Hängekran

Hängekran

 

Hängekrane werden meist bei einem nachträglichen Einbau einer Krananlage in eine bestehende Halle eingesetzt. Hierbei sitzt der Kran nicht oben auf der Kranbahn auf, sondern hängt an dieser unten.

Die Kopfträger des Deckenkranes haben insgesamt 8 Laufrollen, welches in einer niedrigen Kranbahnbelastung resultiert.

Überdimensionierte Kranräder sorgen für einen nahezu wartungsfreien Betrieb.
Sie unterschreiben keinen Wartungsvertrag, da der Kunde den Kran selbst schmieren kann und sich einiges an irrelevanten Kosten spart.

Die Fahrgeschwindigkeiten des Hängekranes können sie vorab wählen. Standardgeschwindigkeiten sind 5,00 m/min für die langsame und 20,00 m/min für die schnelle Geschwindigkeit. Gerne bieten wir Ihnen den Hängekran auch mit stufenlosem Kran- und Katzfahren an.

Grenzen werden dem Hängekran bei der Tragkraft gesetzt. Der Hängekran kommt nur bis zu einer Tragfähigkeit in Frage, da bei grösseren Traglasten meist die bauseitige Hallenkonstruktion nicht Stand hält.

Es gibt die Möglichkeit des Einträger- oder des Zweiträger- Hängekranes. Bezüglich der Hubhöhe weist der Zweiträger- Hängekran wesentlich günstigere Werte auf. Informieren Sie sich bitte auch über unsere Sonderhubwerke. Mit diesen lässt sich die Hubhöhe noch einmal verbessern.

 

Technische Daten

Lauflänge:

bis max. 18m

Tragfähigkeit:

bis max. 5 Tonnen

Ausführungen:    

Ketten- oder Seilzug
Hängetaster oder Funk
Stahl oder Edelstahl

Optional:

Lastanzeige
Tandemfahrt
mehrere Laufkatzen
Klimatisierung


 

 

 

Download
    Galerie

    UVV Prüfung & Service

    ACHTUNG

    Aktuell Angebot

    Aktuell Angebot

    SUMNER Produkte

    Elektrokran