Der Stapelkran - Ein geführtes Bewegen von Lasten

Stapelkran

 

Stapelkrane werden vorrangig in der Langholzproduktion oder in Feuerverzinkereien eingesetzt. Stapelkrane finden ihren Einsatz, wo Stückgüter, Behälter, Holzbinder oder Paletten transportiert werden müssen.

Eine Teleskopführung ermöglicht es dem Stapelkran, Lasten direkt und ohne ein Aufschaukeln, zu Bewegen. Ein grosser Vorteil liegt auch bei der präzisen Lastaufnahme bzw. Lastabgabe. Die Lastaufnahme erfolgt mittels Greifer, Gabelzinken oder ähnlichem.

Durch einen Drehkranz und einen Schleifringkörper lässt sich beim Stapelkran ein Schwenkbereich von 0° bis unendlich erreichen. Die Zinkenverstellung des Stapelkranes erfolgt hydraulisch.

Der Stapelkran kann die Last schnell, sicher und schonend aufnehmen, schwenken, wenden und drehen. Durch eine stufenlose Kran- und Katzfahrt, lässt sich an Lasten langsam und präzise heranfahren. 

Kranräder aus 42CrMo4 machen diese langlebig.

Technische Daten

Spannweite:

bis max. 42 m

Tragfähigkeit:

bis max. 10 Tonnen

Ausführungen:    

Ketten- oder Seilzug
Windwerk
Winkelkatze
Hängetaster oder Funk

Optional:

Lastanzeige
Tandemfahrt
mehrere Laufkatzen
Klimatisierung
Drehbare Zinken


 

 

 

Download
    Galerie

    UVV Prüfung & Service

    Aktuell Angebot

    Aktuell Angebot

    SUMNER Produkte

    VIAVAC

    Elektrokran